Newslab: Gut zu Wissen

Zwischendiplom HF Industrial Design an der Schule f. Gestaltung am GBS St. Gallen

Dipl. Gestalter/in HF Produktdesign, Vertiefungsrichtung Industrial Design -eine Wettbewerbsaufgabe als Zwischendiplom:

Der Bündner Verein Mobiglias suchte mit einem Wettbewerb Entwürfe für alltagstaugliche Möbel und Einrichtungsgegenstände. Diese spannende Aufgabe legte Markus Pawlick, Lehrgangsleiter HF Industrial Design an der Schule für Gestaltung am GBS St. Gallen, gleich zum Zwischendiplom seiner Studierenden aus. Mit der Vorgabe, Möbel für Kleidungsstücke zu gestalten. Entstanden sind ganz individuelle, unterschiedliche Arbeiten.

 

 

Besucht uns an der Euroshop-Fachmesse

Vom 16. bis 20. Februar werden wir wieder mit einem Standteil an der Euroshop in Düsseldorf, der europaweit grössten Fachmesse der Branche, vertreten sein. Besucht uns in der Halle 10 am Stand D20 und schreibt mit uns zusammen Geschichten.

Weihnachtstipps der P3D-Vorstandsmitglieder

Ein kreativer, selbstgemachter Weihnachts-«Kranz», schaurige Weihnachtsgeschichten, ein süsses Boutique-Hotel in den Bergen und zwei leckere Rezepte: Das sind die diesjährigen Weihnachtstipps der P3D-Vorstandsmitglieder und Regionalleiter.

Berufslehrverbund (bvz) unterstützt Polydesign3D-Ausbildung

Betriebe aus dem Kanton Zürich und angrenzender Orte (mit Schulstandort ZH) ohne Bildungsbewilligung können gerne mit dem Berufslehrverbund Zürich (bvz) eine Verbindung eingehen. Nehmt diese Chance wahr, um auf diesem Weg Polydesign3D Lernende ausbilden zu können.

 

Educations-Tipp

Kommunikation im Raum: Fulminanter Abschluss des Pilotlehrgangs an der SfG Basel:

Im Januar präsentierten die 13 Pionierinnen und Pioniere des Pilotlehrgangs HF Kommunikationsdesign (Vertiefungsrichtung Visual Merchandising Design) an der SfG Basel ihre Diplomarbeiten. Eine in jeder Hinsicht überzeugende Ausstellung: Die Vielfalt der Arbeiten ging weit über klassisches Retail- oder Eventdesign hinaus. Die Studierenden inszenierten nicht nur Produkte oder Marken im Raum, sondern orteten Marktchancen und lancierten eigene Geschäftsideen.

Die aktuelle Klasse startete im August 2019.
Kurzentschlossene können sich im laufenden 1. Semester noch anmelden!

 

V30-Day am 7. September 2019

Im 2005 haben wir mit dem D-Day die Branche aufgerüttelt und zu interessanten Gesprächen und zum Diskurs über die Zukunft zusammengebracht. Damit war der Grundstein für die Erarbeitung und erfolgreiche Lancierung des Berufsbildes Polydesign3D gelegt.
Um diese Ausbildung und damit den Beruf Polydesign3D zeitgemäss und arbeitsmarktfähig zu halten, ist es an der Zeit, den Bildungsplan grundlegend zu hinterfragen und anzupassen.
Welche Chancen bringt die Zukunft für unsere Branche? Mit welchen Skills werden sich junge Berufsleute auf dem Markt durchsetzen können?
Am V30-Day am 7. September 2019 diskutieren wir diese und andere Fragen mit Führungskräften, Visionären und Querdenkern aus dem Umfeld Polydesign3D und mit dir!
Bringe deine Visionen ein und sei dabei, wenn die Weichen gestellt werden.
Sandra Kull vom P3D-Vorstand verrät im Interview ein paar Hintergrundinformationen rund um «Vision 30».

save the date

Globus-Weihnachtszauber erstrahlt dank e-broidery®-Lichttextilien in warmem Glanz

Dass Textilien funkeln können, beweist Forster Rohner Textile Innovations spätestens mit ihrer integrierten LED-Technologie. Ob für Haute Couture, Prêt-à-porter und Interior, oder aber für hochwertige Laden-, Messe-, und Schaufenstergestaltungen: Die Textilien versprechen das gewisse Etwas. Bei der letzten Weihnachtspromotion von Globus sorgten die Organzastoffe mit LEDs für eine ganz besondere Stimmung. Wir wollten von Tina Jäggi, Head of Design von Forster Rohner Textile Innovations, im Interview wissen, was Forster Rohner Textile Innovations auszeichnet. Didi Bischof, Art Director 3D bei Globus, hat uns zudem erzählt, wie er dank den Organzastoffen mit LEDs eine warme Weihnachtsatmosphäre kreieren konnte.

Neuer Studiengang HF Produktdesign an der Schule für Gestaltung Bern und Biel

Sinn-volle Produkte für den Alltag gestalten - Im August startet ein berufsbegleitendes Studium in der Welt der 3-dimensionalen Gestaltung.


Education Tipp:

Stefanie Wettstein und Agatha Zobrist, Verantwortliche für die beiden Lehrgänge «Gestalterin/Gestalter im Handwerk» und «Gestaltungsexpertin/Gestaltungsexperte im Handwerk» am Haus der Farbe

V30-Day le 7 septembre 2019

Afin de veiller à ce que la formation de polydesigner 3D et donc la profession restent à jour et soient adaptées au marché du travail, il est temps de remettre en question et d’adapter fondamentalement le plan de formation.

Quelles opportunités l’avenir réserve-t-il à notre branche ? Avec quelles compétences les jeunes professionnels pourront-ils s’affirmer sur le marché ? Le profil de la profession actuel a été élaboré en 2005 lors du D-Day avec des experts, des leaders de la branche et nos membres. Une mise à jour est maintenant nécessaire.

Sandra Kull du comité P3D donne des informations générales sur la « Vision 30 ».

save the date

P3D-Tipp yellowchair Kreidefarbe

Die stumpfmatten yellowchair Kreidefarben verleihen Räumen eine harmonische Ausstrahlung – im Oekotest haben sie in D & CH als einzige Kreidefarbe mit "sehr gut" abgeschlossen:

Die Farben werden sowohl für Wände als auch für Möbelstücke verwendet und ermöglichen aufgrund der vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten individuelle Wohn- und Raumgestaltungen.

Weihnachtstipps der P3D-Vorstandsmitglieder

Einige Vorstandsmitglieder und Regionalleiter vom Berufsverband Polydesign3D verraten ihre Geheimtipps für ein gelungenes Weihnachtsfest.

HF Visual Merchandising Design

An der höheren Fachschule für Gestaltung und Kunst wird eine neue berufsbegleitende Weiterbildung im Bereich Retail Design angeboten. Der nächste Studiengang startet im August 2019.

 

Weiterbildungs-Angebot GestalterIn HF Kommunikationsdesign, Visual Merchandising Design

Ab Januar 2019 startet an der Schule für Gestaltung Basel, der neue berufsbegleitender Bildungsgang: Dipl. GestalterIn HF Kommunikationsdesign, Vertiefungsrichtung Visual Merchandising Design. Ende August finden zwei Infoabende statt.

Grafik Trends 2018 by Philip Van Dussen

Philip Van Dusen, Leiter und CCO von Verhaal Brand Design verrät 15 Graphik-Trends für das Jahr 2018.

Education Tipp:

Im Haus der Farbe können die Berufsprüfung zum Gestalter und die höhere Fachprüfung zum Gestaltungsexperten im Handwerk absolviert werden.

Diplomierter Gestalter/-in HF Fachrichtung Produktdesign

Neuer berufsbegleitender Bildungsgang an der Schule für Gestaltung Zürich: Im August 2018 startet an der Schule für Gestaltung Zürich der neue berufsbegleitende Bildungsgang «Diplomierter Gestalter/-in HF Fachrichtung Produktdesign». In diesem Lehrgang befassen sich die Teilnehmenden mit der experimentellen Erweiterung der kunstvollen Verarbeitung unterschiedlicher Materialien.

An folgenden Abenden werden weitere Informationsabende durchgeführt:

  • Mittwoch, 28.2.2018, 19 Uhr, Josefstrasse 59, 6.OG
  • Montag, 9.4.2018, 19 Uhr, Josefstrasse 59, 6.OG

Information für Lehrbetriebe zum Eignungstest von Polydesign3D

ein wichtiges Instrument für die Selektion angehender Lernender

Weihnachtstipps der P3D-Vorstandsmitglieder

Einige Vorstandsmitglieder und Regionalleiter vom Berufsverband Polydesign3D verraten ihre Geheimtipps für ein gelungenes Weihnachtsfest.

Gefahrenpotential bei Weihnachtsbeleuchtungen

Tipps und Tricks für den Umgang mit elektrotechnischen Anlagen

Trendfarben und -muster 2017/2018

Welche Farben und Muster werden wohl im nächsten Jahr die Trendsetter sein? Erfahrt es hier

X-27 - Initiative für die nächste Landesausstellung

Ein Mal pro Generation sollte die Schweiz sich treffen – und zwar an der X-27, der nächsten Expo auf dem Flugplatz Dübendorf. In einer Zeit, in der wir fast nur noch digital vernetzt sind, ist die Landesausstellung der Ort, an dem sich die Schweiz einmal alle 25 Jahre tatsächlich begegnet. Das Projektteam zählt auf Unterstützung – es bleiben nur noch wenige Tage!

Geschenkideen- & Weihnachtsrezepte:

Der P3D-Vorstand präsentiert seine liebsten Geschenkideen und Weihnachtsrezepte. Mit diesen Tipps werden die Festtage zum Genuss!

Präsident Lukas Meier, Vorstandsmitglieder Eveline Käshammer, Sandra Kull, Sylvie Appenzeller und Geschäftsstelle Jacqueline Rüegg-Lorenzi verraten Ihre Geschenkideen und feine Weihnachtsrezepte.

P3D-Tipp im Oktober

Materiology – Handbuch für Kreative: Alles Wissenswerte über Materialien und Technologien ist in diesem übersichtlichen Handbuch auf einfache Art und Weise aufgeführt. 

P3D-Tipp

Stifte Neuland No.One®: Im P3D Workshop „Layout“ wurde mit den Neuland-Stiften gearbeitet, die durch Qualität und ihren günstigen Preis überzeugen.

Trend:

Der Verband Polydesign3D hat eine eigene IPA-Flasche gestaltet und dabei den Trend des Indian Pale Ale doppeldeutig aufgegriffen.

Innovation

Mit dem Illustrator Draw Programm können Illustrationen digital gezeichnet werden.

Der MÄSTERBY Tritthocker von Ikea ist multifunktional

Der Tritthocker MÄSTERBY von Ikea wurde ursprünglich als praktischer Tritt für hoch gelegene Ablageflächen, als Nachttisch mit zwei Ablageflächen oder als Hocker mit der perfekten Sitzhöhe für Gäste entworfen.

Education-Tipp

Mein Ziel war, ein einfaches Produkt zu machen

Dipl. Gestalter/in HF Produktdesign, Vertiefungsrichtung Industrial Design -eine Wettbewerbsaufgabe als Zwischendiplom:

Der Bündner Verein Mobiglias suchte mit einem Wettbewerb Entwürfe für alltagstaugliche Möbel und Einrichtungsgegenstände. Diese spannende Aufgabe legte Markus Pawlick, Lehrgangsleiter HF Industrial Design an der Schule für Gestaltung am GBS St. Gallen, gleich zum Zwischendiplom seiner Studierenden aus. Mit der Vorgabe, Möbel für Kleidungsstücke zu gestalten. Entstanden sind ganz individuelle, unterschiedliche Arbeiten.

Zur grossen Freude des Lehrgangsleiters wurde das Projekt namens «Kleiderrahmen» von Student Christof Seger aus St. Gallen mit dem 3. Rang ausgezeichnet. «Mein Ziel war, ein einfaches Produkt zu machen», sagt Christof Seger. Seine Ursprungsidee, den Kleiderständer mit einem langen, schmalen Stein zu stützen, entwickelte er weiter und so kam er auf die Idee eines unauffälligen Wandhakens. «Mit einer Rangierung hatte ich nicht gerechnet», erzählt Seger. «Die Freude war dementsprechend gross.»

Ausgestellt wurde der Kleiderrahmen mit anderen Werken - darunter ebenfalls jene der HF Industrial-Studierenden - an der Design-Ausstellung «Neue Räume» in Zürich. Anhand des Prototyen des Kleiderrahmens von Christof Seger fertigte ein Schreiner aus dem Bündnerland ein Exemplar her. Wie es nun weitergeht mit dem Produkt ist noch unklar. Prinzipiell könnte der Kleiderrahmen auf dem Markt abgesetzt werden. Es bleibt spannend.

 

Weitere Wettbewerbsarbeiten von Studierenden HF Industrial Design der Schule für Gestaltung am GBS St. Gallen

 

Haben auch Sie Interesse an der Weiterbildung zum Dipl. Gestalter/in HF Industrial Design? Das Anmeldeverfahren für den kommenden Lehrgang 2021 ist bereits am Laufen. Alle Infos unter: gbssg.ch